EIC Ausgabestelle (12)

Für einen einheitlichen, elektronischen Datenaustausch zwischen den verschiedenen beteiligten Parteien braucht es klare Regeln und abgestimmte Bezeichnungen. Um dies sicherzustellen, hat die ETSO, ehemals der Verband der Europäischen Übertragungsnetzbetreiber, das einheitliche Kennzeichnungssystem Energy Identification Code (EIC) entwickelt. Dieses Kennzeichnungssystem wird verwendet für

  • die Fahrplanabwicklung auf Basis des ETSO Scheduling System (ESS)
  • den Datenaustausch (Messdaten und Wechselprozesse) nach ebIX

Seit dem 1. Juli 2009 werden die Aufgaben der ETSO vom European Network of Transmission System Operators for Electricity (ENTSO-E) übernommen (deutsch: Europäisches Netzwerk der Übertragungsnetzbetreiber für Elektrizität).

Swissgrid nimmt für die Schweiz die Aufgabe des EIC Issuing Office (IO) wahr und betreibt die EIC-Ausgabestelle Schweiz.

Weitere Informationen finden Sie im EIC Manual:

EIC Manual: A Common Identification System for the Energy Industry – The Energy Identification Coding Scheme EIC - 08.06.2009 - Englisch (PDF / 378kB)

Auf der Webseite des Verbands der Schweizerischen Elektrizitätsunternehmen (VSE) finden Sie unter www.strom.ch ein Dokument zum standardisierten Datenaustausch für den Strommarkt Schweiz. Dieses besagt, dass alle am Datenaustausch beteiligten Akteure mittels einer Kennzeichnung eindeutig zu identifizieren sind. Dazu wird der EIC verwendet.

Beim EIC wird zwischen dem X-Code und dem Y-Code unterschieden. Der X-Code identifiziert einen Akteur (engl. party), also eine Firma (einen Code pro MwSt-Nummer). Der Y-Code identifiziert ein Gebiet (engl. area), also ein Netz.

Jeder Netzbetreiber benötigt somit zur Identifikation seines Netzes einen Y-Code. Zur Identifikation des Akteurs dient der X-Code.

Durch die Trennung von Netz und Markt (Unbundling) wird für die Marktfunktionen, also für die Rolle Lieferant und Bilanzgruppenverantwortlicher, ein X-Code benötigt.  Dieser X-Code wird für den Vertrieb und den Handel des heutigen EVUs benötigt. Der X-Code wird für die Aktivitäten als Lieferant verwendet sowie für den Betrieb einer Bilanzgruppe, falls eine eigene eröffnet wird.

Aufgrund der grossen Anzahl an neuen Codes wurde die Vergabe in der Schweiz neu organisiert. Alle bereits vergebenen Codes behalten Ihre Gültigkeit, neue Codes werden fortlaufend nummeriert vergeben.

Der Displayname (für die verbale Kommunikation) besteht aus einer zugewiesenen, 13-stelligen Kurzbezeichnung für das Unternehmen, gefolgt von der Endung

  • «-GO» für Grid Operator (Netzbetreiber)
  • «-GA» für Grid Area (Netz)
  • «-ST» für Sales & Trading (Vertrieb – Lieferant, BGV, Händler).

Empfehlung: um Ihren Code im PDF zu finden, benutzen Sie bitte die Volltextsuche Ihres PDF-Programms.

Falls Sie einen EIC benötigen:

Bitte senden Sie den vollständig ausgefüllten EIC-Antrag per E-Mail (info@swissgrid.ch) an die Ausgabestelle. Zusätzlich faxen Sie bitte den unterzeichneten Antrag an die Fax-Nummer +41 58 580 21 21.

EIC- Nummer Antragsformular per FAX und E-Mail (PDF / 71kB)

Unter dem nachfolgenden Link kann der Rechner (© ETSO, E.S.G. 17/12/2002) zur Berechnung der Prüfziffer des EICs heruntergeladen werden.

Achtung: Der Rechner funktioniert nur unter Windows!)

Herunterladen EIC Prüfziffer Rechner (EXE / 48kB)

Teilen
E-Mail
Facebook
Twitter