Rechtsordnung

Versorgungssicherheit entsteht durch das Zusammenwirken mehrerer Glieder einer Kette. An dieser Kette sind verschiedenste Akteure beteiligt. So sind Produzenten von Strom, Transporteure, Verteiler und Kunden an diesem Prozess beteiligt. Jedes Glied dieser Kette muss seine zugewiesene Rolle entsprechend den Markt- und Systemregeln sorgfältig wahrnehmen. Zur Zuweisung von Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten an die Akteure sind klare und verbindliche Rechtsbeziehungen erforderlich. Diese ermöglichen den Akteuren eine marktorientierte Tätigkeit. Innerhalb dieses neuen Rollenverständnisses leistet die Branche selbstverantwortlich ihre wesentlichen Beiträge zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit.

 

Grafik: Rechtsordnung  (PDF / 37 KB)

Teilen
E-Mail
Facebook
Twitter