Förderung von erneuerbaren Energien

Erneuerbare Energien sind Energien aus Quellen, die sich kurzfristig von selbst wieder erneuern oder deren Nutzung nicht zur Erschöpfung der Quelle beiträgt. Neben der in der Schweiz traditionell stark genutzten Wasserkraft werden auch Biomasse, Geothermie, Sonnen- und Windenergie als «erneuerbare Energien» bezeichnet.

Swissgrid wickelt für den Bund die Auszahlung der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) und der Einmalvergütung (EIV) für kleine Photovoltaikanlagen ab. Damit werden Anlagenbetreiber unterstützt, deren Anlagen Strom aus erneuerbarer Energie erzeugen.

Kostendeckende Einspeisevergütung KEV

Mit Ausnahme der Wasserkraft ist heute der Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Energieverbrauch der Schweiz noch bescheiden.

Am 23. März 2007 hat das Parlament im Zuge der Verabschiedung des Stromversorgungsgesetzes auch das Energiegesetz revidiert. Dieses schreibt vor, die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2030 um mindestens 5'400 GWh zu erhöhen. Der Hauptpfeiler für dieses Ziel ist die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV). Sie wurde am 1. Mai 2008 eingeführt, um die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien finanziell zu fördern.

Mit der KEV wird der Bau von neuen Anlagen gefördert, welche Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen. Swissgrid ist die zentrale Ansprechstelle für die Anmeldungen und Abwicklung der Förderung.

Mehr Informationen zu den Funktionsmechanismen der KEV finden Sie unter «Facts Kostendeckende Einspeisevergütung».

Einmalvergütung EIV

Die Einmalvergütung (EIV) wurde mit einer Revision des Energiegesetzes eingeführt, welche das Parlament im Juni 2013 beschlossen und der Bundesrat auf den 1. Januar 2014 in Kraft gesetzt hat. Mit der EIV erhalten Betreiber von kleinen Photovoltaikanlagen statt der KEV einen einmaligen Investitionsbeitrag (Einmalvergütung).

KEV oder EIV?

Folgende Übersicht zeigt Ihnen die Unterschiede zwischen der EIV und der KEV auf einen Blick:

  EIV KEV
Häufigkeit der Vergütung Es handelt sich um eine einmalige Investitionshilfe Die Vergütung erfolgt quartalsweise aufgrund der ins Netz eingespeisten Strommenge
Höhe der
Vergütung
Die Vergütung beträgt ungefähr 30% der Investitionskosten einer Referenzanlage 1) Die Vergütung ist kostendeckend 1). Die Höhe der Vergütung wird ebenfalls anhand von Referenzanlagen festgelegt.
Zeitpunkt der Vergütung Die Auszahlung erfolgt nach Einreichen der vollständigen Inbetriebnahmemeldung, sofern die finanziellen Mittel vorhanden sind. Der Eintrittszeitpunkt in die KEV ist ungewiss; Photovoltaikanlagen verbleiben auf der Warteliste, bis die Warteliste zum entsprechenden Anmeldedatum abgebaut werden kann. Für alle weiteren Technologien finden Sie die Informationen unter Verweise – Warteliste.

Die Aufnahme in die KEV erfolgt mittels jährlichen Kontingenten, welche das BFE freigibt.

 

1) Die Vergütungssätze sind in der Energieverordnung festgelegt.

 
Anspruchsberechtigung

Folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick, ob Sie Anspruch auf die Einmalvergütung (EIV), die kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) oder sogar ein Wahlrecht zwischen EIV und KEV haben. Um Ihre Anspruchsberechtigung zu ermitteln, benötigen Sie folgende Informationen:

  • Das Anmeldedatum Ihrer Anlage
  • Das tatsächliche Inbetriebnahmedatum Ihrer Anlage
  • Die realisierte Anlagenleistung (normierte DC-Spitzenleistung)
Anmeldedatum Realisierte Anlageleistung
  0 < 2 kWp 2 < 10 kWp 10 < 30 kWp Ab 30 kWp
bis und mit 31.12.2012 KEV WR WR KEV
Vom 01.01.2013 bis 31.03.2014 EIV 1) EIV WR 2) KEV
ab 01.04.2014 x EIV 3) WR 2) KEV
1) Bei einer Inbetriebnahme vor 01.06.2014: EIV, bei einer Inbetriebnahme ab 01.06.2014: weder EIV noch KEV
2) Bei einer Inbetriebnahme bis 31.12.2012: nur KEV möglich
3) Bei einer Inbetriebnahme bis 31.12.2012: weder EIV noch KEV
Legende
EIV   Einmalvergütung
KEV   Kostendeckende Einspeisevergütung
WR   Wahlrecht
x   Weder KEV noch EIV

 
Der Anspruch auf die Einmalvergütung kann erst dann abschliessend geprüft werden, wenn Swissgrid die vollständige Inbetriebnahmemeldung vorliegt.

Teilen
E-Mail
Facebook
Twitter

Kostendeckende Einspeisevergütung

Einmalvergütung

IHR KONTAKT

Sie haben Fragen zum Thema erneuerbare Energien? Sie erreichen uns telefonisch von 9 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Telefon 0848 014 014
E-Mail

 

Websites

Hilfsmittel