Supergrid

Europa steht bei den Netzen vor gemeinsamen Herausforderungen: der Bedarf an Strom steigt, gleichzeitig entstehen neue Produktionsstandorte, die immer weiter von den grossen Verbrauchszentren entfernt sind. Um diese Herausforderungen gemeinsam zu meistern, wird eine neue Netzebene notwendig: Das sogenannte Supergrid. Die Schweiz wird dabei eine Schlüsselrolle spielen.

Um die europaweit gesetzten Klimaziele erreichen zu können, muss Strom aus erneuerbaren Energien verstärkt dort produziert werden, wo es aus wirtschaftlichen und technischen Aspekten am sinnvollsten ist. Dementsprechend wird Windenergie vor allem in Küstenregionen und in sogenannten «Offshore-Windparks» zum Beispiel in der Nord- und Ostsee produziert werden. Stiftungen wie DESERTEC befassen sich darüber hinaus mit der Möglichkeit, grosse Solaranalagen in Wüsten zu installieren. Die Umsetzung dieser Projekte hat zur Folge, dass die Produktion sich immer weiter vom Endverbraucher entfernt.

Das bedeutet, dass mehr Strom über weitere Strecken transportiert werden muss. Die heutigen Übertragungsnetze in Europa werden diese Mengen nicht bewältigen können. Bereits heute sind sorgfältige Regulierungen und eine enge Zusammenarbeit aller Netzbetreiber notwendig, um Engpässe zu vermeiden. Europa arbeitet deshalb an einem neuen, leistungsfähigeren Netz, dem Supergrid. Neue Pioniertaten sind gefragt, um sicherzustellen, dass die Schweiz eine wichtige Rolle im Supergrid spielt:

Ein leistungsfähiges Schweizer Übertragungsnetz verbindet die Produktionsstandorte und die Verbraucher in ganz Europa.

Nachhaltig produzierte Energie bedeutet auch mehr Produktionsschwankungen. Die Schweiz wird dank der Wasserkraft mit Pumpspeicherwerken mehr Speicherkapazitäten zur Verfügung stellen.

Damit Übertragungsnetze stabil arbeiten, müssen die Produktion und der Verbrauch übereinstimmen. Ein allfälliges Ungleichgewicht korrigieren die Übertragungsnetzbetreiber, indem sie sogenannte Regelenergie in das Netz speisen. Der Bedarf an Regelenergie wird in Zukunft weiter zunehmen und Swissgrid im Herzen Europas wird hier eine wichtige Rolle spielen.

Das europäische Supergrid ist eine Vision, um die Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte zu meistern. Swissgrid vertritt hier die Interessen der Schweiz in verschiedenen Gremien: Seit Frühjahr 2010 etwa arbeitet Swissgrid in der Renewables Grid Initiative mit.

Teilen
E-Mail
Facebook
Twitter

SUPERGRID: EUROPA WIRD NEU VERKABELT

Das Schweizer Fernsehen zeigt Grenzen und Perspektiven der heutigen Übertragungsnetze:

SF «Einstein» vom 28.04.2011