Grundeigentümer

Für den Bau von Übertragungsleitungen werden Trassenverläufe festgelegt, die Grundstücke von privaten Eigentümern tangieren. Die Eigentümer werden für die Inanspruchnahme ihrer Grundstücke entschädigt. Dienstbarkeitsverträge werden für jede neue Leitung mit den Grundeigentümern abgeschlossen. Der Bau einer Leitung kann mehrere Hundert einzelne Dienstbarkeiten bedingen. Für existierende Leitungen müssen die Dienstbarkeitsverträge unter Umständen erneuert werden. Swissgrid kümmert sich frühzeitig um den Erwerb der Dienstbarkeiten, um die Übertragungsleitungen betreiben zu können.


 
Was sind Dienstbarkeiten?

Dienstbarkeiten sind die für den Betrieb einer Leitung benötigten zivilrechtlichen Nutzungsrechte. Gemäss Art. 676 Abs. 2 des Zivilgesetzbuches (ZGB) muss für die Belastung eines Grundstückes durch eine Übertragungsleitung eine Dienstbarkeit errichtet werden. Die Dienstbarkeit entsteht mit der Erstellung der Leitung, wenn sie äusserlich wahrnehmbar ist, andernfalls mit der Eintragung in das Grundbuch. Die Dienstbarkeiten legen einerseits fest, unter welchen Bedingungen ein Grundstück von Swissgrid genutzt werden darf und andererseits, welche Nutzungseinschränkungen für Grundeigentümer bei der Bewirtschaftung ihres Landes gelten. Die Dienstbarkeit berechtigt Swissgrid langfristig zur Nutzung der Grundstücke zum Bau, zum Betrieb und zur Instandhaltung der Leitung. Ein Grunderwerb durch Swissgrid erfolgt nicht. Die Grundstücke bleiben Eigentum der bisherigen Besitzer.
 

Swissgrid arbeitet mit Dienstleistern zusammen

Swissgrid ist für die Bewirtschaftung der Dienstbarkeiten auf Ebene des schweizerischen Übertragungsnetzes verantwortlich. Swissgrid arbeitet eng mit Dienstleistern zusammen, die für unsere Kunden wichtige Kernaufgaben in der Dienstbarkeitsbewirtschaftung übernehmen.

  • Swissgrid und ihre Dienstleister garantieren gemeinsam eine nachhaltige und professionelle Bewirtschaftung der Dienstbarkeiten. Für Swissgrid hat eine hohe Kundenorientierung oberste Priorität. Wir bieten unseren Kunden einen professionellen Service.
  • Swissgrid und ihre Dienstleister setzen sich ein für die Einhaltung von Sicherheits-, Gesundheits- und Qualitätsstandards und verpflichten sich für einen umweltschonenden Umgang mit den Ressourcen.
  • Swissgrid und ihre Dienstleister gewährleisten gesamtschweizerisch faire und einheitliche Entschädigungen für Grundeigentümer. Die Höhe der Entschädigungen für Dienstbarkeiten inklusive Entschädigungen bezüglich des Datentransfers für Dritte richtet sich nach den gemeinsamen Empfehlungen des Schweizerischen Bauernverbandes (SBV) und des Verbandes Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE).
     

Zuständigkeiten im Dienstbarkeits-Management
 

Swissgrid Dienstleister
Swissgrid fokussiert sich auf den Betrieb, die Planung, Finanzierung und Steuerung des Übertragungsnetzes. Swissgrid legt als Auftraggeberin die Rahmenbedingungen für die Bewirtschaftung der Dienstbarkeiten fest. Dienstleister, die über das erforderliche Wissen, die notwendigen Erfahrungen und Ressourcen verfügen, übernehmen im Auftrag von Swissgrid die Ausführungsarbeiten. Durch ihre langjährige Erfahrung kennen die Dienstleister die regionalen Unterschiede und die Verhältnisse vor Ort.
Hauptaufgaben Swissgrid:
  • Ersterwerb von Dienstbarkeiten bei Leitungsbauprojekten
  • Beauftragung der Dienstleister
  • Führen rechtlicher Verfahren
  • Auszahlung der Entschädigungen an die Grundeigentümer
  • Kommunikation gegenüber den Medien und der Öffentlichkeit
Hauptaufgaben Dienstleister:
  • Auskunftserteilung an Grundeigentümer
  • Nachführen und die Erneuerung der Dienstbarkeitsverträge
  • Ablage und Archivierung der Verträge
  • Reporting an Swissgrid
Teilen
E-Mail
Facebook
Twitter