Import, Export und Transit

Die Schweiz ist aufgrund ihrer zentralen geographischen Lage die Stromdrehscheibe in Europa. 40 Leitungen verbinden sie mit dem Ausland und sichern so einen Spitzenplatz unter den europäischen Verbundpartnern.

Als Import wird die Summe der Energiemenge bezeichnet, welche vom Ausland über alle grenzüberschreitenden Leitungen in die Schweiz fliesst. Als Export gilt die Summe in die andere Richtung. Die Summen kommen durch eine zeitgleiche Addition der Zählwerte zustande. Als Transit zählt die Energie, die vom Ausland viertelstündlich eingespeist und nicht in der gleichen Viertelstunde in der Schweiz verbraucht wird.

Im ersten Diagramm werden die Tageswerte des vergangenen Monates detailliert aufgeführt. Die Zeitreihen in Tabellenform mit den Viertelstunden Werten können unter «Download» abgerufen werden. Die anderen Diagramme bilden Monatswerte im Jahresvergleich ab.
 

Vergleich zwischen Import, Export und Transit
 

CSV
CSV

 

Jahresvergleiche 2011 bis 2014
 

CSV
CSV
CSV
Teilen
E-Mail
Facebook
Twitter