Jobs

Werden Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte

Wir freuen uns auf neue Energie im Team. Als nationale Netzgesellschaft bietet Swissgrid ebenso spannende wie sinnvolle Aufgaben. Bewerben Sie sich und gestalten Sie mit uns die Stromzukunft der Schweiz.

Sie studieren Ingenieur- und Naturwissenschaften, Elektrotechnik beziehungsweise Informatik – oder haben das Studium bereits abgeschlossen? Dann finden Sie bei Swissgrid den idealen Einstieg in Ihre berufliche Laufbahn.

Human Resources

Telefon +41 58 580 21 11


Sechs Menschen, sechs Rollen, ein Ziel

Damit Strom aus der Steckdose kommt, braucht es das Schweizer Übertragungsnetz und die Anbindung an Europa.

Von der Stromerzeugung bis zum elektrischen Endgerät ist es ein weiter Weg. Alles beginnt im Schweizer Übertragungsnetz, das die im In- und Ausland produzierte Energie aufnimmt. Der Strom wird mit einer Spannung von 220 000 und 380 000 Volt in die Nähe der Verbraucher transportiert und dort über drei Transformationsebenen ins Verteilnetz eingespeist. Als Eigentümerin ist Swissgrid in der Schweiz für das Übertragungsnetz verantwortlich. Dass die Gewährleistung der Versorgungssicherheit komplex ist, zeigt ein Blick auf die Aufgaben der Mitarbeitenden.

Sacha B.
1/5: «Ich bin Bauherr und Diplomat. Neben der Einhaltung der Bauvorgaben sorge ich im Gespräch für breit abgestützte Projekte.» – Sacha B., Projektleiter Leitungen
Loïc M.
2/5: «Der sichere Betrieb des Übertragungsnetzes hängt von der permanenten Funktionsfähigkeit der Infrastruktur ab.» – Loïc M., Anlagenverantwortlicher
Patrick V.
3/5: «Wir evaluieren Gefahren, beurteilen die Risiken und legen Schutzmassnahmen fest.» – Patrick V., Sicherheitsbeauftragter
Alexandra Z.
4/5: «Für die Gewährleistung der Schweizer Netzstabilität braucht es europäische Unterstützung. Und umgekehrt.» – Alexandra Z, Spezialistin Market Development
Paul N.
5/5: «Für den Krisenfall ist Swissgrid innerhalb und ausserhalb der Schweiz eng vernetzt.» – Paul N., Leiter Crisis Management und Business Continuity Management

Planen, bauen und betreiben

Ohne Leitungen, Schaltanlagen und Transformatoren läuft nichts im Übertragungsnetz. Rund 6700 Kilometer lang, passt Swissgrid das Netz durch Ausbau, Verbesserungen oder Rückbau kontinuierlich an, um den Bedürfnissen im In- und Ausland gerecht zu werden. Betreut werden Infrastrukturprojekte zum Beispiel von Sacha B. Als Projektleiter Leitungen führt er Bauvorhaben von der Projektierung über die Begleitung der Genehmigungsverfahren, die Ausschreibung und die Realisierung bis hin zur Übergabe an die Bewirtschaftung.

Zu den Aufgaben von Swissgrid gehört der Betrieb der elektrischen Anlagen. Organisiert in drei Regionen, stellen Mitarbeitende wie Loïc M. sicher, dass Leitungen und Unterwerke regelmässig inspiziert, gewartet und bei Bedarf instand gesetzt werden. Dafür plant der Anlageverantwortliche die Unterhaltsarbeiten, die externe Dienstleister ausführen, und verantwortet unter anderem das Qualitätsmanagement und das Kostenmanagement.

Damit die Arbeitssicherheit und der Umweltschutz gewährleistet sind, gehört die Gefährdungsermittlung zu den zentralen Aufgaben von Patrick V., Sicherheitsbeauftragter in der Westschweiz. Da jedes Projekt anders ist, macht er sich immer selbst ein Bild vor Ort und stimmt sich bei Bauvorhaben und Instandhaltungsprojekten mit den Verantwortlichen ab.

Rund um die Uhr Strom

Nur wenn die Netzfrequenz stabil ist und keine Überbelastung auftritt, ist eine zuverlässige Versorgung mit Elektrizität möglich. Damit dies der Fall ist, überwacht und steuert die Operateurin Patrycja L. mit ihren Kollegen die Stromflüsse im Übertragungsnetz. Zum Beispiel durch das Abtrennen von Leitungen vom Netz, oder indem sie Kraftwerke anweist, ihre Leistung hoch- oder runterzufahren. Fällt ein Schweizer Kraftwerk aus und kann die sogenannte Regelenergie, die den Ausfall ausgleicht, nicht hierzulande bezogen werden, hängt die Schweizer Versorgungssicherheit von den europäischen Nachbarn ab. Damit ausreichend Produzenten und auch Verbraucher zur Verfügung stehen, baut Alexandra Z., Spezialistin Market Development, gemeinsam mit anderen Ländern eine Plattform für den europäischen Austausch von Strom auf.

All diese Mitarbeitenden sorgen dafür, dass Strom permanent verfügbar ist. Doch trotz aller Sicherheitsmassnahmen können Ausfälle vorkommen. Dann kommen Paul N., Leiter Crisis Management und Business Continuity Management, und sein Krisenstab zum Einsatz. Dieser beurteilt, ob eine technische Störung, Marktversagen oder gar ein Cyberangriff zum Ausfall geführt hat. Wenn nötig, werden Bund, Kantone oder die europäischen Nachbarn informiert und in die Problembehebung involviert.


Studierende

Junge Persönlichkeiten aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften, Elektrotechnik oder Informatik finden bei uns den idealen Einstieg in die Berufswelt.

Unser Angebot

  • Ein Praktikum bei Swissgrid dauert bis zu zwölf Monate. Praktikanten und Diplomanden werden vom ersten Tag in die Projekte miteinbezogen. In dieser Zeit werden Sie
  • Projektteams unterstützen und strategische Vorhaben bearbeiten
  • komplexen Analysen vornehmen
  • Projekte präsentieren

Unsere Anforderungen

  • Sie sind im Grundstudium oder haben es abgeschlossen
  • Sie sind engagiert und arbeiten selbständig und zielgerichtet
  • Sie sind ein Teamplayer
  • Sie drücken sich auf Deutsch gewandt aus und beherrschen auch Englisch in Wort und Schrift
  • Sie sind geübt in der Anwendung von Microsoft Office

Ihr Gewinn

Zum Ende des Praktikums sprechen wir über Ihre Erfahrungen und diskutieren mögliche Perspektiven für einen beruflichen Einstieg bei Swissgrid.

Senden Sie uns Ihr vollständiges Dossier. Uns interessiert dabei auch das Thema Ihrer Diplomarbeit.


Certificate of Advanced Studies HES-SO in «Elektrische Energiesysteme - Systembetrieb»

Die neue Energiestrategie des Bundes, die Modernisierung des Betriebs sowie der Wandel der Europäischen Energiemärkte stellen für das Energiesystem grosse Herausforderungen dar. Um die etablierte Versorgungssicherheit und -qualität weiterhin zu gewährleisten, müssen im Netz- und Marktbetrieb die richtigen Entscheidungen getroffen werden.

Weiterbildung im Umfeld des Systembetriebs

Mit der neuen Fachausbildung im Bereich elektrischer Energiesysteme mit Fokus auf Systembetrieb können sich Fachkräfte aller Verteilnetz- und Kraftwerksbetreiber in der Schweiz, der SBB und Swissgrid optimal auf die neuen Herausforderungen vorbereiten.
In diesem Lehrgang werden folgende Kompetenzen der Teilnehmer / innen aufgebaut:

  • Elektrische Energiesysteme analysieren und deren Betrieb planen
    Typische Berufssituationen: Optimierung des Netzbetriebs, Untersuchung der technischen und regulatorischen Machbarkeit eines Projekts, Vorschlagen und Planen von Verbesserungen und Erweiterungen des Netzes.
  • Elektrische Netze führen
    Typische Berufssituationen: Analyse von Störungen im Netz, Massnahmen zur Sicherung der Netzstabilität vorschlagen, kritische Betriebssituationen rechtzeitig erkennen, wirtschaftliche Lösungen für Netz- und Marktbetrieb finden, die Auswirkungen von Störungen minimieren.

Gemeinsam mit Romande Energie, Omicron und der Forschungsstelle Energienetze (FEN) konnte Swissgrid den Zertifikatskurs mitinitiieren und wesentlich mitgestalten.

Allgemeine Ziele

Das Ziel des vorliegenden Weiterbildungsprogramms besteht darin, den interessierten Ingenieuren und Ingenieurinnen eine für die ganze Branche relevante Ausbildung im Bereich Systembetrieb anzubieten. Nach dem Besuch des Programms sind die Kursteilnehmenden polyvalent einsetzbar und besitzen eine einheitliche, qualitativ hochstehende und zertifizierte Ausbildung für verschiedene Tätigkeiten im Elektrischen Energiesystem.

Kontakt

Anrede

Bitte auswählen

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein

Bitte füllen Sie dieses Feld aus