| Medienmitteilung

Störung im Übertragungsnetz im Tessin

Eine Störung im Übertragungsnetz hatte kurzzeitige Auswirkungen auf die Elektrizitätsversorgung im Sottoceneri (TI). Die Störung ist inzwischen behoben.

Am 24. Juli 2018 gab es eine Störung im Übertragungsnetz im Unterwerk Magadino. Die Störung trat um 10.43 Uhr auf und hatte Auswirkungen auf die Versorgung im Sottoceneri im Raum Mendrisio-Lugano. Betroffen waren die Verteilnetze der Azienda Elettrica Ticinese (AET), die Aziende Industriali di Lugano (AIL), der Aziende Industriali in Mendrisio, der Aziende Municipalizzate in Stabio sowie die AGE in Chiasso.

Die Störung wurde durch einen Zwischenfall bei geplanten Inspektionsarbeiten im Unterwerk Magadino verursacht. Dabei kam es zur Auslösung von Schutzsystemen. Dies führte zur Unterbrechung von mehreren Leitungen sowie Verbindungen. Beim Zwischenfall kam es zu keinen Personenschäden.

Die Versorgung für die betroffenen Gebiete wurde um 11.45 Uhr vollumfänglich wiederhergestellt. Eine detaillierte Untersuchung des Zwischenfalls ist zurzeit im Gang.

Swissgrid und ihre Partner bedauern die Auswirkung der Störung auf die Bevölkerung.


Downloads

Kontakt

Anrede

Bitte auswählen

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein

Bitte füllen Sie dieses Feld aus