Kunst und Bau

Von der Ameise zum Elektron

Schon unter dem Vordach des Gebäudes werden Besucher von den ersten Ameisen des Kunstprojekts empfangen. Die Videolinien und –bubbles durchziehen die gesamte Begegnungszone im Erdgeschoss. «Where does the rainbow end?» ist ein Werk der Schweiz-New Yorker Künstlerin Katja Loher.

Regenbogen haben etwas Magisches an sich. So auch Lohers Regenbogen: Ameisen bewegen sich durch die Elemente Wasser, Erde, Luft und Feuer bis hin zu den Träumen. Die sieben Abschnitte der Videolinie stellen den Stromfluss dar, an dessen Ende sich die Ameisen in Elektronen verwandeln. Elektrisch geladene Elementarteilchen, die durch das Stromnetz flitzen und den Menschen ein Leben mit allen Annehmlichkeiten ermöglichen.

Die Video-Bubbles sind Fenster in andere Welten, «Miniverses», die den Betrachter mit philosophischen Fragen anregen. Sie wirken als Gegenpol zum technisch komplexen Arbeitsumfeld von Swissgrid.

Kunst und Bau
1/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 1
Kunst und Bau
2/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 2
Kunst und Bau
3/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 3
Kunst und Bau
4/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 4
Kunst und Bau
5/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 5
Kunst und Bau
6/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 6
Kunst und Bau
7/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 7
8/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 8
9/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 9
10/10: Kunst und Bau (Bild: Grazia Branco) – Bild 10

Downloads



  • Besuch bei Swissgrid

    Der Weg des Stroms vom Kraftwerk bis zur Steckdose ist komplex. Die Energie muss über lange Strecken transportiert werden und unterschiedliche Spannungsebenen durchlaufen, bis sie schliesslich auf 230 Volt transformiert und für Endverbraucher nutzbar ist.

    Besuch bei Swissgrid

Kontakt

Anrede

Bitte wählen Sie die Anrede aus.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.

Geben Sie bitte Ihre Nachricht ein.

Klicken Sie bitte die Checkbox an.