News und Medienmitteilungen

  • | Medienmitteilung

    Die Tarife für das Übertragungsnetz sinken 2025

    Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4500 kWh bezahlt 2025 im Durchschnitt 77 Franken für die Leistungen von Swissgrid. Die Kosten für die Stromreserven des Bundes sinken ebenfalls.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Verhandlungen über ein Stromabkommen mit der EU können beginnen

    Swissgrid begrüsst diesen wichtigen Schritt zur Stärkung der Netz- und Versorgungssicherheit, der Rechtssicherheit sowie der Mitgestaltungsmöglichkeiten der Schweiz im europäischen Stromsystem.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Ein Stromabkommen mit der Europäischen Union bleibt oberste Priorität

    Unter dem Motto «Darum braucht es ein Stromabkommen mit der EU» fand heute der Sessionsanlass der grössten Stromproduzenten und Netzbetreiber der Schweiz statt. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Strombranche und Behörden haben über die Wichtigkeit eines Stromabkommens für die Schweiz diskutiert. Der Tenor war klar: Ein Stromabkommen mit der EU bringt mehr Versorgungssicherheit, Netzstabilität, Rechtssicherheit und Mitgestaltungs-möglichkeiten für die Schweiz.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Unterwerk Birr: Brand eines Kabelendverschlusses

    Am Dienstag, 13. Februar 2024 ist in der 220-kV-Freiluftschaltanlage im Unterwerk Birr (AG) ein Kabelendverschluss in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen. Das betroffene Schaltfeld war in der Folge spannungslos und wurde ausser Betrieb genommen.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Neues Leben für die auf dem Grund des Luganersees verlegten Stromkabel

    Swissgrid und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) haben die Baubewilligung für die Erneuerung der 150-kV-Leitungen zwischen Morcote und Brusino Mitte Januar erhalten.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Swissgrid begrüsst den Bundesratsentscheid zum Entwurf eines Verhandlungsmandats mit der Europäischen Union

    Heute verabschiedete der Bundesrat den Entwurf eines Verhandlungsmandats mit der Europäischen Union (EU). Swissgrid begrüsst diesen wichtigen Schritt in Richtung eines Stromabkommens mit der EU. Ein Abkommen im Strombereich ist essenziell für den sicheren und stabilen Betrieb des Übertragungsnetzes.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Nächster Schritt zur Integration dezentraler Energieressourcen in Netz- und Systemdienstleistungen

    Acht Schweizer Unternehmen der Elektrizitätsbranche planen einen gemeinsamen Markt, auf dem Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber Netz- sowie Systemdienstleistungen aus flexiblen, dezentralen Energieressourcen beschaffen können. Sie haben ein entsprechendes Projekt lanciert.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Spannungserhöhung
    Bassecourt – Mühleberg

    Seit dem 21. November 2023 fliesst der Strom auf der Leitung zwischen Bassecourt (JU) und Mühleberg (BE) mit 380 Kilovolt (kV). Dank der höheren Spannung kann auf dieser wichtigen Nord-Süd-Verbindung mehr elektrische Energie transportiert werden.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung | Ad-hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR

    Erstes Halbjahr 2023: Swissgrid modernisiert die Netzinfrastruktur und unterstützt die Transformation des Energiesystems

    Im ersten Halbjahr 2023 hat Swissgrid weiter in den Unterhalt und die Modernisierung der Netzinfrastruktur investiert und Massnahmen des Bundes zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit der Schweiz umgesetzt.
    Beitrag lesen

  • | Medienmitteilung

    Die Beschaffung der dritten Tranche der Wasserkraftreserve für kommenden Winter ist erfolgt

    Swissgrid hat heute gemäss Verordnung über die Errichtung einer Stromreserve (WResV) im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens die dritte Tranche der Wasserkraftreserve für den kommenden Winter beschafft. Die Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom) hat die Angebote geprüft und die Zuschläge freigegeben.
    Beitrag lesen

Kontakt

Anrede

Bitte wählen Sie die Anrede aus.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.

Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.

Geben Sie bitte Ihre Nachricht ein.

Klicken Sie bitte die Checkbox an.